Bewertung

Zum Schluss bildet man sich aus der vorhergegangenen Analyse (Degustation) ein Gesamturteil, wobei man den persönlichen Geschmack einfließen lässt. Je nachdem, ob man den Wein gleich trinken oder lagern will, bewertet man die aktuelle Form oder das Entwicklungspotential. Es handelt sich jedoch stets um eine Momentaufnahme, da der Wein lebt und sich ständig verändert.

Print Friendly, PDF & Email
Keine Tags für diesen Beitrag.